Leistungen - Magenspiegelung

Magenspiegelung

Die Magenspiegelung (Gastroskopie) ist die Spiegelung der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarmes und wird mit Hilfe einer flexiblen, dünnen Sonde mit integrierter Kamera durchgeführt. Die Untersuchung wird eingesetzt, um Ursachen Ihrer Beschwerden festzustellen, bzw. krankhafte Veränderungen frühzeitig zu erkennen. Gleichzeitig sind bei diesem Vorgang die Entnahme von Sekret- und Gewebeproben sowie kleinere operative Eingriffe möglich, beides ist nicht schmerzhaft. Die Magenspiegelung ist eine risikoarme Routineuntersuchung, die wir täglich durchführen.

Ablauf der Magenspiegelung

Vor jeder Magenspiegelung findet ein ärztliches Aufklärungsgespräch statt, in dem wir Ihnen die Untersuchung detailliert beschreiben und alle Ihre Fragen klären können. Bitte erscheinen Sie nüchtern zur Untersuchung. Die Untersuchung selbst dauert ca. 10 Minuten und wird mit einer Rachenbetäubung (Lokalanästhetikum) oder einer Sedierung durchgeführt (Schlafmittel / Propofol). Im Anschluss können Sie die Praxis selbständig verlassen. Im Falle einer Sedierung sorgen Sie bitte für eine Begleitung, da Sie direkt nach der Untersuchung nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen dürfen (z. B. Fahrrad oder PKW). Alternativ rufen wir Ihnen gerne auch ein Taxi.

Checkliste Magenspiegelung

  • Untersuchungstermin vereinbaren
  • Gesundheitskarte und Überweisungsschein mitbringen
  • Aufklärungsbogen unterschreiben
  • Bitte nüchtern zum Untersuchungstermin erscheinen: letzte Mahlzeit am Vorabend und drei Stunden vor dem Termin nichts mehr trinken.
  • Ggf. Blutverdünner und Antidiabetika pausieren
  • Ggf. Begleitperson organisieren